Wir garantieren Ihnen einen sicheren Aufenthalt, ohne auf das Vergnügen zu verzichten, bei uns zu bleiben.

Sicher und gut in unserem Haus übernachten

Sehr geehrter Gast,
Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir alle von der zuständigen Behörde verlangten Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen ergriffen haben, um unseren Gästen und Mitarbeitern absolute Sicherheit zu garantieren.
Wir sorgen für die Einhaltung der Hygienestandards in den öffentlichen Räumen, den Zimmern und im Kontakt mit unseren Mitarbeitenden, damit Sie Ihren Aufenthalt mit Freude und Leichtigkeit genießen können.
Sie können diese Verfahren bei Ihrer Ankunft im Hotel persönlich überprüfen. Wir werden Sie natürlich um eine Zusammenarbeit bitten, die jedoch für ein erfolgreiches Ergebnis unerlässlich ist. Nur gemeinsam können wir Ihnen unter Einhaltung aller Verhaltensregeln einen wunderschönen Urlaub in absoluter Ruhe und Sicherheit garantieren.
Unsere Gesundheits- und Sicherheitsverfahren sind wie folgt:
  • Kontinuierliche Reinigung und Desinfizierung aller öffentlichen Bereiche und Zimmer
  • Mehrmals täglich gründliche und sorgfältige Desinfektion aller Oberflächen, die Sie möglicherweise berühren können (Türgriffe, Fahrstühle, Empfangsschalter, Toiletten usw… )
  • Schutzvorrichtungen für unser gesamtes Personal
  • Handdesinfektionsmittel in verschiedenen Bereichen
  • Geschultes Personal
  • Überprüfte Abläufe beim Ein- und Auschecken
  • Zimmerservice auf Anfrage
  • Persönliche Schutzvorrichtungen für Gäste auf Anfrage
Wir freuen uns, Sie begrüßen zu dürfen: Ihr Wohlbefinden ist unsere Hauptanliegen.

Das Trentino garantiert: Einzigartige Gastfreundschaft und lückenlose Hygienekonzepte in Ihrem Winterurlaub

Für einen unbeschwerten und sorgenfreien Aufenthalt

Jede Menge Platz und die einmalige Natur machen das Trentino seit jeher zu einem idealen Reiseziel. Hier finden Sie zu jeder Jahreszeit zurück ins Gleichgewicht. Im Winter warten 800 km Pisten, 229 Lifte, 6.000 km Wege und 1.000 Bäume pro Einwohner auf Sie. Diese Zahlen zeigen, dass es für alle – Sportler und weniger sportliche Urlauber – unglaublich viele Möglichkeiten im Winter gibt, sich fernab der Massen zu erholen. Trotz aller Vorkehrungen kann sich natürlich auch im Trentino die ein oder andere Warteschlange oder Menschenansammlung bilden. Deshalb arbeiten wir voller Umsicht und Engagement daran, die Sicherheit aller auch im Winter zu gewährleisten.

Bei Ihrem Urlaub im Trentino sollen die Natur, Spaß und sorgenfreie Entspannung im Mittelpunkt stehen. Auf den Skipisten, in Hotels, Hütten sowie Skibussen und selbstverständlich auch in den Restaurants unserer Skigebiete können Sie sich sicher fühlen. Versprochen!
Detaillierte Leitfäden sorgen dafür, Risiken zu minimieren und die Gesundheit aller sicher zu stellen.

Wir warten auf Sie. So wie wir es seit jeher tun – mit herzlicher Gastfreundschaft, unserer wundervollen Natur und einem abwechslungsreichen Aktivitätsangebot. Und obwohl sich mit Auftreten des Corona-Virus so viel verändert hat: Im Trentino können Sie sich dennoch erholen und Kraft tanken, abschalten und das Leben genießen.

Im Folgenden finden Sie aktuelle Informationen zu allen Maßnahmen, die im Trentino zu Ihrer Sicherheit beitragen sollen.

Die wichtigsten Maßnahmen für den Winter im Trentino

Wir garantieren Ihnen:

  • Intelligentes Warteschlangen- und Bewegungsmanagement sowie die Ausweitung von Online-Buchungs- und Zahlungsdiensten
  • Regelmäßiges Desinfizieren aller Liftanlagen und Kabinen, aller Toiletten und anderer öffentlicher Räume
  • Verstärktes Bereitstellen von Transportmitteln (auch mehr Skibusse), um den Bedarf trotz reduzierter Kapazität auf sichere Weise zu decken
  • Aufmerksamer Service und Einhaltung aller Hygiene-Maßnahmen auch in den entlegensten gastronomischen Einrichtungen
  • Begrenzte Gruppengrößen in Skikursen und bei anderen angeleiteten Sportaktivitäten
  • Einen effizienten und aktiven Rettungsdienst in der gesamten Region, der 24 Stunden am Tag zur Verfügung steht und auf jede Art von Notfall vorbereitet ist
  • Regelmäßige Gesundheitschecks aller Mitarbeiter im Tourismussektor

Helfen Sie uns, für Ihre Sicherheit zu sorgen

Damit wir Ihnen und allen anderen einen sorgenfreien Urlaub garantieren können, benötigen wir Ihre Mithilfe. Bitte beachten Sie immer und überall folgende Grundregeln:

  • Berühren Sie Augen, Nase und Mund nicht mit den Händen.
  • Waschen Sie sich häufig die Hände und desinfizieren Sie Ihre Hände mit den zur Verfügung gestellten Mitteln.
  • Verdecken Sie Mund und Nase beim Husten oder Niesen und waschen oder desinfizieren Sie anschließend unbedingt Ihre Hände.
  • Halten Sie einen Sicherheitsabstand zu Menschen, die nicht zu Ihren Angehörigen gehören. Bleiben Sie in Warteschlangen geduldig.
  • Tragen Sie immer dort einen Mund-Nasen-Schutz, wo es vorgeschrieben ist. Außerdem auch im Freien, wenn Sie den nötigen Sicherheitsabstand nicht einhalten können.
  • Tragen Sie Ihren Mund-Nasen-Schutz immer an allen öffentlich zugänglichen Orten, inner und ausser.
  • Buchen Sie alle Dienstleistungen Ihres Urlaubs wie Skipass, Skiverleih, Skikurse, Mittag- und Abendessen (vor allem in den Berghütten) wenn möglich im Voraus und ziehen Sie elektronische Zahlungen vor.
  • Bleiben Sie zuhause, bzw. in Ihrer Unterkunft, wenn Sie Grippesymptome oder Fieber (über 37,5 °C) haben oder wenn Sie mit Menschen zusammen waren, die Covid-19 Symptome aufweisen.
  • Wenn Sie glauben, dass Sie infiziert sind, gehen Sie nicht in die Notaufnahme: Rufen Sie sofort einen Arzt an oder benachrichtigen Sie das Management Ihrer Unterkunft.

Vorsicht: Aufgrund der aktuell sich ständig weiterentwickelnden Situation kann es zu plötzlichen regulatorischen Änderungen kommen, die zu einer Lockerung oder Verschärfung der Maßnahmen führen können. Diese Seite und die relevanten Abschnitte werden ständig aktualisiert.
Letzte Aktualisierung: 20. Oktober 2020

Im Trentino wird die Situation durch die ständige Arbeit einer engagierten Task Force engmaschig überwacht. Täglich werden alleine in dieser Region 1.500 Corona-Tests durchgeführt. Dennoch ist es essentiell, dass die geltenden Vorschriften eingehalten und die einfachen Verhaltensregeln befolgt werden. Im Folgenden sind noch einmal alle aktualisierten Bestimmungen erläutert:

  • In ganz Italien ist das Tragen einer Mund-Nasen-Maske sowohl in Innenräumen als auch im Freien und in der Nähe von Personen, die nicht zu Ihrem Haushalt gehören, verpflichtend (dies gilt auch für Autofahrten). Kinder unter 6 Jahren bleiben von dieser Verpflichtung befreit – die Verpflichtung für Kinder ab 3 Jahren, einen Mund-Nasen-Schutz in allen öffentlichen Verkehrsmitteln und während der gesamten Fahrt zu tragen, bleibt bestehen.
  • Ausgenommen von dieser Verpflichtung sind Personen mit Erkrankungen, die mit dem Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes nicht kompatibel sind. Außerdem sind alle Personen befreit, die sich – selbstverständlich immer unter Einhaltung eines Sicherheitsabstandes von 2 Metern – alleine körperlich betätigen.
  • Um die Ausbreitung der Pandemie weiter einzudämmen, wurden neue Regelungen für die Gastronomie erlassen (siehe unter).
  • Für zusätzlichen Schutz vor weiteren Infektionen sind in ganz Italien Diskotheken und ähnliche Lokalitäten sowohl im Freien als auch in Innenräumen geschlossen. In Clubs und Tanzlokalen bleibt das Tanzverbot weiterhin in Kraft. Solange der Mindestabstand eingehalten wird und es nicht zu Menschenansammlungen kommen kann, darf jedoch Live-Musik gespielt werden oder ein DJ auflegen.
  • Einreisende aus Belgien, Frankreich, dem Vereinigten Königreich, den Niederlanden, der Tschechischen Republik oder Spanien nach Italien und ins Trentino sind verpflichtet, eine Selbsterklärung ausfüllen. Zudem besteht die Pflicht, sich bei der Ankunft am Flughafen, Hafen oder an der Ländergrenze auf das Corona-Virus testen zu lassen. Alternativ können sich betreffende Personen innerhalb der ersten 48 Stunden nach der Einreise beim Gesundheitsamt der Provinz melden und sich dort einem molekularen oder antigenetischen (Abstrich-)Test unterziehen. Der Test ist nicht notwendig, wenn Einreisende nach Italien den Kontrollberechtigten eine offizielle Bescheinigung darüber vorlegen, dass ein entsprechender Test ­– mit negativem Ergebnis – bereits 72 Stunden vor der Einreise in das Staatsgebiet durchgeführt wurde.
  • Einreisende aus anderen EU- und Schengen-Staaten, aus Andorra oder aus dem Fürstentum Monaco nach Italien und ins Trentino sind lediglich verpflichtet, eine Selbsterklärung auszufüllen. 
  • Einreisende aus Australien, Kanada, Georgien, Japan, Neuseeland, Ruanda, Rumänien der Republik Korea, Thailand, Tunesien oder Uruguay nach Italien und ins Trentino sind verpflichtet, eine Selbsterklärung auszufüllen, sich in Quarantäne zu begeben und sich medizinisch überwachen zu lassen. Nach der Einreise darf der endgültige Aufenthaltsort ausschließlich mit privaten Verkehrsmitteln erreicht werden.
  • Die Einreise aus Armenien, Bahrain, Bangladesch, Bosnien und Herzegowina, Brasilien, Chile, Kuwait, Nordmazedonien, Moldawien, Oman, Panama, Peru, der Dominikanischen Republik, Kolumbien, Montenegro und dem Kosovo ist aktuell – mit einigen wenigen hier zusammengefassten Ausnahmen - untersagt.
  • Allen Personen aus anderen Ländern ist es derzeit nicht gestattet, als Tourist nach Italien und ins Trentino einzureisen. Lediglich berufliche oder gesundheitliche Absichten sowie ein Studium oder Gründe absoluter Dringlichkeit ermöglichen für diese Personengruppe aktuell die Einreise.

Für alle Fragen zu diesem Thema wurde im Trentino die gebührenfreie Hotline 800 390 270  (auf italienisch) eingerichtet – erreichbar Montag bis Freitag von 8.00 bis 17.00 Uhr und Samstag von 8.00 bis 14.00 Uhr.

Die Organisation der Unterkünfte und Gastronomie im Trentino wurde aufgrund der aktuellen Situation völlig neu strukturiert. Ziel ist es, einen sorgenfreien Aufenthalt zu gewährleisten. Dafür wurde ein spezieller Leitfaden mit Präventionsmaßnahmen erstellt, der Ihnen alle Details erklärt. Wir garantieren Ihnen die größtmögliche Sicherheit – auch auf der entlegensten Berghütte. Alles wurde der momentanen Lage angepasst, so dass Sie auch auf den Hütten entspannt essen und übernachten können.

Für alle rein kulinarischen Freuden – unverzichtbar in jedem Urlaub – gilt das Gleiche. In einem speziellen Leitfaden können Sie alle Maßnahmen nachlesen, die in Restaurants und anderen Lokalen zum Schutz aller ergriffen werden. So können Sie sich unbeschwert von traditionellen Gerichten, phantasievollen Neu-Interpretationen und der herzlichen Gastfreundschaft im Trentino verwöhnen lassen.

Im Trentino kann man wirklich jede Menge unternehmen. Die Region ist auf faszinierende Weise vielseitig: vom Cima Presanella auf über 3.500 Höhenmetern bis zum Lago di Garda auf gerade mal 70 Metern über dem Meeresspiegel. Ihr Urlaub wird mit Sicherheit abwechslungsreich – ob mit Sport, in der Natur, mit Kultur, Shopping, Wellness oder einer Mischung aus allem.

Das Wichtigste für uns ist, dass Sie sich bei jeder Aktivität sicher fühlen. Wir versichern Ihnen: Wir ergreifen alle notwendigen Maßnahmen, um Sie und andere zu schützen. Deshalb haben wir Ihnen auch hierfür spezielle Leitfäden erstellt. Je nach Interesse und Aktivitätsplanung gibt es den passenden Leitfaden, der Sie detailliert informiert.

Wenn Sie Ihren Urlaub rund um das Thema Wellness planen, finden Sie dazu einen gesonderten Leitfaden. So können Sie sich zwischen sprudelndem Thermalwasser und entspannenden Massagen bedenkenlos regenerieren.

Sollte Ihr perfekter Urlaub dagegen aus Kunst und Kultur oder Shopping bestehen, können Sie sich auch hierzu mit zwei Leitfäden informieren. So lernen Sie die Region und Geschichte des Trentino völlig sorgenfrei kennen und finden beim Stadtbummel mit Sicherheit das perfekte Mitbringsel oder Geschenk für Ihre Lieben zuhause.

Natürlich haben wir auch für alle Familien mit Kindern einen detaillierten Leitfaden erstellt. Machen Sie sich keine Sorgen! Wir haben an alles gedacht.

Das Trentino verfügt über ein ausgedehntes Nahverkehrsnetz mit Bussen, Skibussen, Pendelbussen und Nahverkehrszügen. Dieses gewährleistet flächendeckende Mobilität innerhalb und natürlich auch zwischen den Ortschaften. Gegenwärtig hat das Nahverkehrssystem seinen regulären Betrieb wieder aufgenommen. Allerdings werden auch hier zahlreiche Vorsichtsmaßnahmen umgesetzt, wie z. B. eine reduzierte Anzahl an Fahrgästen. Ziel ist es, für Sie und alle anderen vollen Schutz zu gewährleisten. In einem speziellen Leitfaden zu diesem Thema erfahren Sie mehr darüber.

Für die Nutzung der Skilifte gelten gesonderte Regeln, die in einem weiteren Leitfaden zusammengefasst sind. So können Sie sich unbeschwert in die Höhe gondeln lassen, das Panorama genießen und den Pistenspaß in vollen Zügen auskosten.

Unser Gesundheitssystem

Das flächendeckende Gesundheitsnetz und zahlreiche medizinische Einrichtungen sowie die Schnelligkeit im Notfall: das sind die Aushängeschilder des Trentiner Gesundheitssystems. Davon profitieren sowohl Einheimische als auch Touristen. Zusammen mit allen Präventionsmaßnahmen sollte Ihnen das die nötige Sicherheit vermitteln, bei uns im Trentino entspannt Ihren Urlaub verbringen zu können.

Sie werden sich vielleicht fragen, ob der Gesundheitsnotstand hier im Trentino unter Kontrolle ist. Ob und wie die Situation überwacht wird. Und ob es spezielle Verfahren für den Fall eines erneuten Ausbruchs der Pandemie gibt. Die Antwort ist: Ja, wir sind überzeugt davon!

Wir können Ihnen versichern: Es wurden und werden dennoch weiterhin alle nötige Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz der Bevölkerung und Touristen getroffen.

Nach dem gesundheitlichen Notstand wurde eine gesonderte Covid-19 Task Force eingerichtet, um die Infektionskurve des Coronavirus im Trentino ständig zu überwachen. Die Krankenhäuser wurden reorganisiert. Dabei wurde die Anzahl der Intensivbetten erhöht, zudem wurden spezielle Zugänge und Wartebereiche zu Voruntersuchungen für Menschen mit Grippesymptomen eingerichtet.

Zur Bewältigung des Notstandes wurde für alle Bürger eine 24-stündige nationale gebührenfreie Covid-Hotline unter der Rufnummer 1500 eingerichtet. Für andere Notfälle muss weiterhin die einheitliche Notrufnummer 112 kontaktiert werden.

Ein weiteres nützliches Instrument zur Eindämmung der Pandemie ist die nationale Kontaktverfolgungs-APP „IMMUNI“. Sie informiert darüber, ob man mit einer infizierten Person in Kontakt gekommen ist. Hier können Sie mehr darüber erfahren und die APP kostenfrei herunterladen.

 

Sie glauben Covid-19 Symptome zu haben?

Wenn Sie Fieber, Husten oder Atembeschwerden haben oder den Verdacht in engem Kontakt mit einer Covid-19 infizierten Person gewesen zu sein, gehen Sie auf keinen Fall direkt in die Notaufnahme oder in eine medizinische Einrichtung vor Ort! Stattdessen informieren Sie sofort den Manger oder Eigentümer Ihrer Unterkunft. Diese sind angewiesen, sich so schnell wie möglich mit dem medizinischen Notdienst für Touristen in der Region in Verbindung zu setzen. Dieser kontaktiert daraufhin das zuständige Gesundheitsamt der Provinz, um eine sichere medizinische Untersuchung zu koordinieren.